VNA

Aktuell:

- Auf Beschluss der Mitgliederversammlung am 26. April 2022 wurde der Verein Niedersächsischer Archivarinnen und Archivare um das Bundesland Bremen erweitert. Eine Änderung des Vereinsnamens steht noch aus.

- Der VNA e.V. nimmt Stellung zum geplanten Niedersächsischen Kulturfördergesetz 2022

- In diesem Jahr hat wieder ein Niedersächsischer Archivtag stattgefunden. Wir bedanken uns bei der Stadt Delmenhorst, den Referentinnen und Referenten sowie allen, die das Programm unterstützt haben für die gelungene Veranstaltung. Die Planungen für den Archivtag 2023 in Hildesheim sind bereits angelaufen.

- Die Dokumente zu den ANN sind aktualisiert, inzwischen steht die Gesamtausgabe von Band 24/2020 als pdf-Datei zur Verfügung.

 

Was ist der Mensch ohne sein Gedächtnis? - Wer wir sind und was wir machen im VNA e.V.

Um Geschehenes zu bewahren, Aktuelles zu dokumentieren und für die Zukunft zu überliefern, gibt es seit Jahren Archive. So auch in Niedersachsen. Der Zusammenschluss im Verband Niedersächsischer Archivarinnen und Archivare e.V. (VNA) ermöglicht Vernetzung und Austausch untereinander. Dieser archivspartenübergreifende Fachverband soll die Bewältigung der Zukunftsaufgaben im niedersächsischen Archivwesen erleichtern. Dazu gehören Herausforderungen wie die Digitalisierung und elektronische Aktenführung oder auch die immer stärkere Verrechtlichung der Rahmenbedingungen. Ganz besonders will der Verband auch kleinere Archive und ehrenamtlich Tätige unterstützen. Um dies zu erreichen, veranstaltet der VNA den in der Regel jährlich stattfindenden Niedersächsischen Archivtag und gibt in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesarchiv die Fachzeitschrift „Archiv-Nachrichten Niedersachsen (A-NN)“ heraus.

Damit auch in Zukunft das Gedächtnis erhalten bleibt.

Kommentare sind geschlossen